Schweinefilet mit Pflaumen und Lebkuchen-Soße

Dieses Rezept passt sehr gut zur kalten Jahreszeit, was vor allem auf die fantastische Lebkuchen-Soße zutrifft … damit schmeckt auch Wild ganz ausgezeichnet. Wir verfeinern die Füllung noch mit etwas selbstgemachtem Bacon Jam, das ist aber natürlich kein Muss. Auf jeden Fall ein tolles Rezept für kalte Januartage!

„Schweinefilet mit Pflaumen und Lebkuchen-Soße“ weiterlesen

Bratapfel sous-vide

… bzw. besser Bad-Apfel, da ja aus dem Wasserbad 😉 Dafür aber so wie man sich das immer gewünscht hat: mehr „Füllung pro Apfel“! Die Apfelstücke sind durch das sous-vide-garen perfekt in der Konsistenz und weder zerkocht noch zu hart, und man kann soviel an leckerem Marzipan und Nüssen (und Rosinen) hinzugeben wie man möchte. Das alles lässt sich auch super vorbereiten und dann einfach mit einer leckeren Vanillesoße servieren. Probiert ihn mal aus, den Bratapfel 2.0 😉 Frohe Weihnachten Euch allen!

„Bratapfel sous-vide“ weiterlesen

Chili con Carne

Das perfekte Silvester-Party-Essen: Superleckeres Chili – dank Espresso und dunkler Schokolade schmeckt dieses Chili wirklich unverschämt gut. Obwohl es kein wirklich streng klassisches Chili ist, so halte ich es doch für ausreichend authentisch, da mir das Rezept von einem waschechten Mexikaner beigebracht wurde … was vor allem auf das Topping aus Avocado, Sauerrahm und Tacco-Bröseln zutrifft. Es empfiehlt sich auf jeden Fall, das Chili bereits am Vortag zu kochen und echte mexikanische Chili zu bestellen! Muy rico!

„Chili con Carne“ weiterlesen

Das gut-esser Weihnachtsmenü 2018

Ein Weihnachtsmenü, welches man sehr gut vorbereiten kann und das trotzdem begeistern wird: Die Rezepte kennt ihr bereits, aber die Zusammenstellung ist wirklich für jeden Festtag geeignet. Sowohl den Nachtisch wie auch die Vorspeise kann man bereits am Vortag kochen, so dass lediglich der Hauptgang übrig bleibt … und das bekommt man definitiv hin.

Als Vorspeise gibt es die fantastische Gurkensuppe mit Lachs. Den Hauptgang macht Bavette mit Schweizer Soße und Rosenkohl und als Nachtisch solltet ihr den wunderbaren Apfel-Karamell-Kuchen versuchen! Ich verlinke zu jedem Gang noch eine Alternative, die mir auch sehr gut gefallen würde. Also, lasst Euch inspirieren 🙂

„Das gut-esser Weihnachtsmenü 2018“ weiterlesen

Gurkensuppe mit Lachs

Perfekte Vorspeise oder aussergewöhnliches Hauptgericht: dieses Rezept von Wolfram Siebeck ist grandios einfach und lecker. Ein weiteres wunderbares Beispiel, wie sich einfache Zutaten zu einem schmackhaften Ganzen fügen … hier harmoniert die Säure und Frische der Gurken sehr schön mit dem saftigen Lachs. Ein Rezept für das ganze Jahr und jede Gelegenheit, ob schnelle Küche unter der Woche oder Feiertagsmenü. Nachkochen unbedingt empfohlen =)

„Gurkensuppe mit Lachs“ weiterlesen

Apfelkuchen mit Sahne-Karamell

Leckerer Apfelkuchen mit süß-salzigem Sahnekaramell – das ist das fantastische Kuchenrezept, welches ich auf dem Blog der „Küchenschabe“ gefunden habe. Der dünne Quark-Teig mit den fruchtigen Apfelscheiben wird wunderbar durch das leicht salzige Karamell ergänzt.  Dazu würde dann noch eine Kugel Eis passen und man hat einen sensationellen Nachtisch, der sich auch sehr gut vorbereiten lässt. Nachbacken, kosten, teilen 😉 „Apfelkuchen mit Sahne-Karamell“ weiterlesen

Spaghetti alla Carbonara

Ein Klassiker der italienischen Küche: Spaghetti Carbonara – ganz authentisch ohne Sahne, dafür aber mit Pancetta (eigentlich noch besser Guanciale) und Pecorino zubereitet. Zur Entstehung dieses Rezeptes gibt es verschiedene Erklärungen; eine lautet, dass die „Spaghetti nach Köhler Art“ von den Frauen der Köhler (oder vone diesen selbst) an deren Arbeitsstätte zubereitet wurde, da Wärmequellen ja dort immer vorhanden waren. Der Pfeffer symbolisiert dabei angeblich die Asche der Kohlenmeiler.

Eine andere, angeblich wahrscheinlichere, Herleitung ist, dass die Carbonara durch die Verfügbarkeit von Bacon und Trockenei der amerikanischen Soldaten in Italien am Ende des 2. Weltkrieges entstanden ist. Mir gefällt die erste Variante deutlich besser 😉 Beim lieben Christian von Küchenereignisse findet ihr ebenfalls einen lesenswerten Beitrag zur Carbonara: https://kuechenereignisse.com/2018/07/25/spaghetti-carbonara-so-habe-ich-mich-auf-spurensuche-begeben/ Und nun aber: nachkochen und genießen (aber ohne Sahne!) 😉

„Spaghetti alla Carbonara“ weiterlesen

Flanksteak

Das Flanksteak (oder Bavette de flanchet) wird auch bei uns immer bekannter und zu Recht beliebter, was man auch an den steigenden Preisen merkt. Es handelt sich um einen Bauchmuskel des Rindes und ist im Gegensatz zum Flapsteak (oder Bavette d’aloyau) sehr gleichmäßig in der Dicke und auch nicht so grobfaserig und weniger durchwachsen. Man sollte es am Stück garen und quer zur Faser in Streifen schneiden. Neben einem wirklich tollen Geschmack hat es auch eine einzigartige Strukur und Konsistenz – unbedingt mal ausprobieren!

„Flanksteak“ weiterlesen

Nudeln mit schneller Pilzsoße

Schnelle Küche: ein ganz einfaches Gericht, das sehr gut zur Jahreszeit passt, ist Pasta mit einer Pilzsoße. Prima eignen sich z.B. Champignons (besonders selbst gezüchtete) oder auch Kräuterseitlinge, aber ihr könnt natürlich auch andere Pilze verwenden. Ohne den optionalen Speck hat man ein tolles vegetarisches Nudelgericht – einfach mal schnell nachkochen 😉

„Nudeln mit schneller Pilzsoße“ weiterlesen

Bavette mit Schweizer Sosse

Traumhaftes Fleisch, traumhafte Soße … wobei diese Soße so gut ist, dass damit wahrscheinlich auch ein Stück Pappe gut schmecken würde. Es handelt sich um ein Familienrezept, da diese „Schweizer Soße“ von den Eltern während eines Schweiz-Urlaubes entdeckt und „importiert“ wurde … daher auch der Name, denn „Chalet Suisse“  hieß das Restaurant. Diese Soße eignet sich wunderbar als Begleitung zu jedem guten Stück Fleisch und natürlich auch für das Weihnachtsmenü. Falls jemand den „richtigen“ Namen der Soße kennt, freue ich mich über eure Nachricht. Ich könnte mir auch vorstellen, dass im Originalrezept Foie gras vorkommt.

„Bavette mit Schweizer Sosse“ weiterlesen