Sommerliche Sandwichs

Nach Ewigkeiten endlich mal wieder ein Beitrag: passend zum sommerlichen Wetter habe ich zwei sehr simple, aber umso wohlschmeckendere und sogar dekorative Sandwichideen für euch. Ich gebe zu dass ich bei der Variante mit roher Zwiebel sehr sehr skeptisch war, aber James Beard, der Erfinder dieses „onion sandwich“, war seinerzeit nicht grundlos ein bekannter amerikanischer Koch. Ergänzt wird dieses Zwiebel-Sandwich um eine Variante mit Radieschen – ausprobieren unbedingt empfohlen!

„Sommerliche Sandwichs“ weiterlesen
Werbung

Eier Anglesey

Ein Auflauf aus Kartoffel-Lauch-Püree, Käse-Bechamelsoße und Eiern … das sind Anglesey Eggs oder eben Eier Anglesey von der walisischen Insel (wer hätte es gedacht) Anglesey. Ein sehr deftiges Gericht, das entweder als vegetarische Hauptmahlzeit taugt oder natürlich als mächtige Beilage, und auf jeden Fall sehr geeignet ist für alle, die über den Winter zuviel Gewicht verloren haben 😉 Ein weiteres walisisches Produkt von Anglesey kann daher nach Verzehr wahrscheinlich sehr hilfreich sein, nämlich einer der dortigen Whisky 😉

„Eier Anglesey“ weiterlesen

Bratwurst mit Paprikachutney

… und Kartoffelpüree mit Olivenöl – seit langem mal wieder ein Rezept, zumindest teilweise, von Ottolenghi. In seinem neuesten Buch „Extra Good Things“ (*Amazon-Affiliate-Link) kombiniert er das Paprikachutney ganz vegetarisch mit Bohnen und Reis. Trotzdem passt es auch ganz ausgezeichnet zu „Bangers and Mash“, wie die Briten sagen, also zu saften Bratwürsten und cremigem Kartoffelpüree. Ottolenghi empfiehlt es auch als Beilage zu Eiern oder als Bruschetta. Eine deutliche und noch dazu schnell gekochte Aufwertung für viele Alltagsgerichte – unbedingt ausprobieren!

„Bratwurst mit Paprikachutney“ weiterlesen

Zitronat und Orangeat einfach selbstgemacht

Was wäre eine bessere Verwendung für übriggebliebene Orangen und auch Zitronen, als daraus selbst eine tolle Backzutat herzustellen: Zitronat lässt sich ganze einfach selbst machen, genau wie auch Orangeat, aber das Ergebnis ist um ein vielfaches besser als das gekaufte Fertigprodukt. Wer welche findet nimmt am besten spezielle Zitronatzitronen, die auch Cedrat genannt werden und eine dickere Schale haben, aber es geht auch mit normalen Zitronen sehr gut. Wichtig ist, das sowohl Zitronen wie auch Orangen eine essbare Schale haben. Im Zweifelsfall am besten Demeterqualität oder mindestens Bioqualität kaufen. Für den Saft der Früchte habe ich demnächst auch eine Verwertung, also bleibt gespannt – und stellt schonmal Zitronat her für eine leckeres Osterbrot!

„Zitronat und Orangeat einfach selbstgemacht“ weiterlesen

Moretum – römischer Brotaufstrich

Eines der ältesten römischen Rezepte ist angeblich von Vergil überliefert, der in einem Gedicht einen römischen Landbesitzer beschreibt, der sich Moretum zum Frühstück zubereitet. Dieser Vorläufer unserer heutigen Kräuterfrischkäse wurde in einer speziellen Schale, dem Mortarium, zubereitet. Glücklicherweise gelingt die Zubereitung auch in einer einfachen Schüssel. Mit Olivenöl bedeckt hält sich das Moretum problemlos einige Tage im Kühlschrank. Bei der Wahl der Kräuter sind keine Grenzen gesetzt, hinein darf, was gefällt. Auch kann man statt Feta auch einen italienischen Hartkäse nehmen – ausprobieren!

„Moretum – römischer Brotaufstrich“ weiterlesen

Einfache Ofen-Zwiebel

Dies ist wahrscheinlich das allereinfachste Rezept, das ich je gepostet habe: eine gebackene Zwiebel nach einem „Rezept“ aus dem Jahre 1808. Das Ausprobieren lohnt sich definitiv bei dieser gebackenen Ofenzwiebel, denn so pur habe ich eine Zwiebel noch nicht wahrgenommen. Die geschmolzene Butter unterstütz die Süße der Zwiebel, das Salz liefert den nötigen, würzigen Kontrast sowie die knusprige Textur dazu, einfach spannend! Das ganze funktioniert natürlich auch bestens auf dem Grill oder im Dopf. Wer also gebackene ZWiebel bis jetzt nur gefüllt kennt, sollte diese pure Variante mal testen.

„Einfache Ofen-Zwiebel“ weiterlesen

Spargel-Erdbeer-Salat vom Grill

Momentan zur Spargelzeit trenden ja Salatrezepte mit Spargel und Erdbeeren. Die Kombination aus knackigem Spargel, süßen Erdbeeren und weiteren Zutaten wie Mozarella, Rucola etc. eignen sich wirklich perfekt für eine Sommerarty, speziell natürlich wenn der Spargel auf dem Grill zubereitet wird.

„Spargel-Erdbeer-Salat vom Grill“ weiterlesen

Gurke mit Miso

Es handelt sich hierbei wohl um das einfachste Gericht, welches ich bisher in meinem Blog gepostet habe. Kennengelernt habe ich es in Frankfurt am Main in einem kleinen aber sehr sehr authentischen japanischen Restaurant. Die Kombination aus Gurke und Miso ist eine wirklich stimmige Zusammenstellung, und hat in ihrer Einfachheit etwas typisch japanisches. Natürlich empfiehlt es sich gerade bei solchen Gerichten, auf eine besonders gute Qualität der Zutaten zu achten. Als Beispiel seien hier exemplarisch die wirklich empfehlenswerten Miso-Kreationen von Schwarzwald-Miso genannt. Ebenfalls typisch japanisch wird natürlich der Präsentation besonderes Augenmerk zuteil, so dass man sich also in Sachen „kreatives Gurkenschneiden“ austoben kann. Viel Spaß!

„Gurke mit Miso“ weiterlesen

Salat Olivier nach Ottolenghi

Der etwas andere Kartoffelsalat nach Ottolengi aus seinem Buch „OTK – Shelf Love“ ist eine modernere und leichtere Version des klassischen Salat Olivier. Dem eigenene Geschmack sind dabei keine Grenzen gesetzt, es darf hinein was gefällt, ob wie im Original Huhn und Erbsen oder vegetarisch ohne Fleisch, auch Resteverwertung ist erlaubt. Durch das frische Dressing aus Kräutern und Gewürzen und auch den griechischen Joghurt wird dieser Salat deutlich leichter und sommerlicher als das Original – perfekt auch für jedes Partybuffet!

„Salat Olivier nach Ottolenghi“ weiterlesen

Ottolenghis nicht gewöhnlicher Tomatensalat

Als „Kein gewöhnlicher Tomatensalat“ ist dieses Rezept in „Ottolenghis Testkitchen – Shelf Love“ betitelt. Ungewöhnlich ist für deutsche Tomatensalatrezepte sicherlich der Koriander und die Fischsoße im Dressing, wodurch das ganze eine deutliche asiatische Note bekommt. Abgerundet werden die saftig-süßen Tomaten durch knusprige Knoblauchscheiben und fruchtige Limette – ein toller bunter Sommersalat!

„Ottolenghis nicht gewöhnlicher Tomatensalat“ weiterlesen

Schneller Asiatischer Gurkensalat

Man könnte auch Quetschgurken-Salat sagen, denn die Gurken bekommen einen ganz schönen Hau weg, bevor sie ins köstliche Dressing aus Reisessig, Sesamöl und Sojasoße dürfen. Die zerquetschen Gurkenstücke nehmen viel mehr Dressing auf als ordinäre Gurkenscheiben, was bestimmt einen Beitrag zum grandiosen Geschmack leistet. Dieser Salat ist unglaublich schnell zubereitet, noch dazu auch unglaublich einfach, und schmeckt aber dennoch unglaublich gut – der Hit, auch auf der nächsten Grillparty!

„Schneller Asiatischer Gurkensalat“ weiterlesen

Gebackene Süsskartoffel mit Limette, Kardamon und Tomatensoße

Ein wirklich wunderbares vegetarisches Gericht von (natürlich) Ottolenghi, der meiner Meinung nach ein Garant für schmackhafte vegetarische Kost ist. Zusammen mit Reis oder Brot ein sehr reichhaltiges Hauptgericht, das auch mit Fisch oder Hähnchen statt Süsskartoffeln prima funktioniert. Zu finden ist das Rezept in Ottolenghis „Flavour“* (Amazon-Afiliate-Link*).

„Gebackene Süsskartoffel mit Limette, Kardamon und Tomatensoße“ weiterlesen