Senf-Kaviar und Espresso-Salz

Senf-Kaviar hörte sich für mich ersteinmal sehr befremdlich an … tatsächlich passt der Begriff vom Aussehen her sehr gut, allerdings natürlich nicht zum Geschmack 😉 Dieser „Kaviar“ schmeckt sehr gut zu Fisch oder Fleisch, es soll sogar Leute geben die ihn pur mögen. Das Espresso-Salz ist mit seiner Kaffeenote ebenfalls ein toller Begleiter zu Fleisch – und beides ist auch ein tolles Gastgeschenk sowie ganz einfach herzustellen 😉 „Senf-Kaviar und Espresso-Salz“ weiterlesen

Kochschinken selbstgemacht mit der „Schinkenfee“

Selbstgemachter Kochschinken … und er schmeckt nicht nur sehr gut, das ganze ist auch noch total unkompliziert! Ausserdem natürlich nur mit gutem Fleisch direkt vom Züchter zubereitet, mehr Kontrolle über die Qualität der Zutaten (und die Menge an Nitritpökelsalz etc.) geht eigentlich nicht. Mit der „polnischen Schinkenfee“ kann man aber auch Wurst, z.B. aus Geflügel, oder „Lyoner“ etc. selbst herstellen … und evtl. so sogar noch Geld sparen. Bei den Amazon-Links handelt es sich um Werbung, deswegen sind diese auch so gekennzeichnet. Wie immer bitte auch gerne teilen =)

„Kochschinken selbstgemacht mit der „Schinkenfee““ weiterlesen

Inkbird HET-F001 Thermometer – Test und Give-Away

Ich habe zu Testzwecken ein HET-F001 Thermometer der Firma Inkbird gratis bekommen und möchte euch dieses kurz vorstellen. Und damit ich hier nicht in eine Interessenskonflikt gerate, schenke ich es an euch weiter, bzw. ein brandneues, welches ich regulär erworben und bezahlt habe … mehr dazu weiter unten =) Der Text enthält auch Links zu Amazon und somit „Werbung“.

„Inkbird HET-F001 Thermometer – Test und Give-Away“ weiterlesen

Lachs mit Kartoffelkruste und grünem Spargel

Der Lachs bekommt eine knusprige Kartoffelhaut! Auf dieser wird er nämlich, statt der echten Haut, gebraten … und bekommt so eine knusprige Kruste und bleibt gleichzeitig saftig. Und da das ja nur ein „paar Kartoffelstiftchen“ sind geht das doch wohl als „low-carb“ durch, oder? Bitte gerne auch teilen, danke 😉

„Lachs mit Kartoffelkruste und grünem Spargel“ weiterlesen

African Chicken

Achtung Suchtpotential! Orangensaft, Sojasoße, Kokosmilch … klingt komisch, schmeckt aber grandios! Diese drei Zutaten bilden die Basis für dieses afrikanisch angehauchte Gericht. Die beste Freundin der Welt hat es vor Ewigkeiten auf chefkoch.de entdeckt, und seitdem ist es fester Bestandteil unserer Alltagsgerichte. Von der Marinierzeit abgesehen ist es ein schnelles und unkompliziertes Gericht.

„African Chicken“ weiterlesen

Ghee – einfach gheenial!

Bratfett und ayurvedisches Heilmittel – das alles kann Ghee sein, und es ist sehr einfach, eben „gheenial“ einfach, selbst herzustellen. Nachdem zuletzt des öfteren zu hören oder lesen war, dass selbst in gesundem Olivenöl durch sehr hohes Erhitzen ungesunde Fette  (Transfette) entstehen, habe ich (gekauftes) Ghee probiert und war begeistert; so begeistert, dass ich es auch selbst herstellen wollte. Weiter unten findet ihr auch einen Link zum sehenswerten NDR-Beitrag „Gesunde Fette machen schlank und schlau!“. Dieser Blog-Artikel darf natürlich bitte gerne geteilt werden! 😉

„Ghee – einfach gheenial!“ weiterlesen

Hamshuka – Hummus und Hackfleisch

Achtung Alliteration: Heute habe ich Hamshuka, also Hummus und Hackfleisch, gekocht.  😉

Schnell und unkompliziert ist dieses Gericht, aber auch würzig und orientalisch, low carb oder mit Fladenbrot … das passende Abendessen zum Shakshuka-Frühstück =)

„Hamshuka – Hummus und Hackfleisch“ weiterlesen

Jakobsmuschel, Salicornes, Avocado

Salicornes, ein neues Superfood? Ich weiss es nicht, aber Salicornes, cornichons de la mer oder Spargel des Meeres klingt doch sehr schmackhaft … die Bezeichnung „europäischer Queller“ hört sich da schon wesentlich weniger appetitlich an. Es handelt sich um einjährige Salzpflanzen, welche vorwiegend an den Küsten Nordfrankreichs geerntet und dort „grüne Bohnen der Matrosen“ genannt werden. Dieses salzig schmeckende und sehr mineralienreiche Wildgemüse bildet als „Wattbewohner“ die perfekte Verbindung zwischen Meer (Jakobsmuschel) und Land (Avocado) bei dieser schnell zubereiteten Vorspeise … und ich wollte es schon lange einmal ausprobieren 😉

„Jakobsmuschel, Salicornes, Avocado“ weiterlesen

Filet Diane

Steak Diane ist ein Klassiker der amerikanischen Küche des mittleren 19. Jahrhundert und wurde vermutlich in New York kreiert. Es handelt sich um (oft plattierte) kurz gebratene Steaks und eine aus dem Bratensaft oder -satz hergestellte Soße, welche meist am Tisch des Gastes zubereitet und flambiert wird. Häufig verwendete Zutaten sind Schalotten, Pilze, Sahne sowie Senf aber auch Worcestersauce, Fleischfond oder Trüffel. Mit der römischen Göttin der Jagd hat das Gericht ausser dem Namen wohl nichts zu tun, es wird jedenfalls nicht mit Wildfleisch in Verbindung gebracht.

„Filet Diane“ weiterlesen

Blogger Recognition Award 2018

Pünktlich zum neuen Jahr wurde ich von Ein Nudelsieb bloggt für den „Blogger Recognition Award“ nominiert. Hierfür vielen Dank, insbesondere da es (nicht nur in diesem Jahr) mein erster Award ist.

„Blogger Recognition Award 2018“ weiterlesen