Spaghetti alla Carbonara

Ein Klassiker der italienischen Küche: Spaghetti Carbonara – ganz authentisch ohne Sahne, dafür aber mit Pancetta (eigentlich noch besser Guanciale) und Pecorino zubereitet. Zur Entstehung dieses Rezeptes gibt es verschiedene Erklärungen; eine lautet, dass die „Spaghetti nach Köhler Art“ von den Frauen der Köhler (oder vone diesen selbst) an deren Arbeitsstätte zubereitet wurde, da Wärmequellen ja dort immer vorhanden waren. Der Pfeffer symbolisiert dabei angeblich die Asche der Kohlenmeiler.

Eine andere, angeblich wahrscheinlichere, Herleitung ist, dass die Carbonara durch die Verfügbarkeit von Bacon und Trockenei der amerikanischen Soldaten in Italien am Ende des 2. Weltkrieges entstanden ist. Mir gefällt die erste Variante deutlich besser 😉 Beim lieben Christian von Küchenereignisse findet ihr ebenfalls einen lesenswerten Beitrag zur Carbonara: https://kuechenereignisse.com/2018/07/25/spaghetti-carbonara-so-habe-ich-mich-auf-spurensuche-begeben/ Und nun aber: nachkochen und genießen (aber ohne Sahne!) 😉

„Spaghetti alla Carbonara“ weiterlesen

Nudeln mit schneller Pilzsoße

Schnelle Küche: ein ganz einfaches Gericht, das sehr gut zur Jahreszeit passt, ist Pasta mit einer Pilzsoße. Prima eignen sich z.B. Champignons (besonders selbst gezüchtete) oder auch Kräuterseitlinge, aber ihr könnt natürlich auch andere Pilze verwenden. Ohne den optionalen Speck hat man ein tolles vegetarisches Nudelgericht – einfach mal schnell nachkochen 😉

„Nudeln mit schneller Pilzsoße“ weiterlesen

Glasierter Rosenkohl

Nachdem ja der Spargel aus dem Backofen so aussergewöhnlich gut war, jetzt ein zur Jahreszeit passenderes Gemüse, welches man sehr gut im Ofen zubereiten kann: Rosenkohl! Durch den Orangensaft sowie die Walnüsse verliert er viel von der typischen Bitterkeit und bekommt neben einer angenehmen Süße auch etwas „Crunch“. Für mich definitiv eines der besseren Rosenkohl-Rezept und einmal ohne die üblichen Maronen.

„Glasierter Rosenkohl“ weiterlesen

Spaghetti Colatura di Alici

Colatura di Alici ist eine italienische Fisch- oder Würzsoße, die aus Sardellen hergestellt wird. Sie schmeckt pur sehr sehr salzig und riecht schon etwas strenger. Ihr Ursprung geht angeblich auf die Römer zurück, die eine ähnliche Fischsoße herstellten, und an deren Rezept man sich bei der Colatura di Alici orientierte … eine Art antikes Maggi sozusagen 😉 (weiter unten findet ihr eine Info von Wikipedia zum Herstellungsprozess)

„Spaghetti Colatura di Alici“ weiterlesen

Ofengemüse

Eine unkomplizierte Vitaminbombe aus dem Backofen: einfaches, simples, leckeres Ofengemüse! Gemüse kleinschneiden, würzen und ab in den Backofen, einfacher kann eine Beilage ja eigentlich nicht sein. Wie immer bei den „einfachen“ Gerichten steht und fällt hier aber natürlich alles mit der Qualität der Zutaten … wer einmal den Unterschied zwischen selbst angebauten Kartoffeln und Supermarkt-Ware geschmeckt hat, weiss wovon ich rede.

„Ofengemüse“ weiterlesen

Schnelle Frühstücksbrötchen

Ein Rezept für Brötchen, die man auch ohne tagelange Vorplanung hinbekommt: Die Frühstücksbrötchen vom Plötzblog! Einfach abends den Teig ansetzen, über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen und morgens dann backen. Wirklich lecker und empfehlenswert!

„Schnelle Frühstücksbrötchen“ weiterlesen

Flammkuchen mit Birne und Ziegenkäse

Birne und Ziegenkäse sind wirklich eine tolle Kombination, und das auf knusprig-dünnem Flammkuchen, verfeinert mit Walnüssen und etwas Honig … ein fantastisches Herbstgericht ganz ohne Kürbis! Nachkochen lohnt sich definitiv 😉

„Flammkuchen mit Birne und Ziegenkäse“ weiterlesen

Parmesan-Huhn mit Pasta

Ein schnelles Gericht mit drei beliebten Komponenten: Huhn, Pasta und Parmesan. Mit etwas Vorbereitung auf jeden Fall für die schnelle Küche geeignet, und der Geschmack von mit Parmesan panierten Hühnerschnitzeln passt wunderbar zu den Nudeln mit ihrem leichten Zitronenaroma!

„Parmesan-Huhn mit Pasta“ weiterlesen

Pasta, Pfifferlinge, Speck

Leckere Pfifferlinge mit Speck – und dazu Pasta. Ein perfektes Herbstessen für gute Laune auch an den ungemütlichen Tagen! Einfach ein schnelles Nudelgericht für jeden Tag – unbedingt ausprobieren solange noch Pfifferling-Saison ist 🙂

„Pasta, Pfifferlinge, Speck“ weiterlesen

Lyoner mit Champignons

Selbstgemachte Lyoner mit Champignons – nur aus Hackfleisch, Gewürzen und Pilzen. Eine sehr leckere selbstgemachte Wurst, die eigentlich genauso einfach herzustellen ist wie der selbstgemachte Fleischkäse. Das einzige Hilfsmittel was wir eventuell benötigen, ist die „Wurstfee“ oder „Schinkenfee“, und wegen dieser Produktnennung und den Amazon-Links zu diesem Hilfsmittel beinhaltet dieser Beitrag auch [Werbung}. Alternativ reichen aber für den Anfang auch Einmachgläser etc. Hilfreich ist auf jeden Fall eine Aufschnittmaschine, denn mit dem Messer ist das Schneiden, wie man auf den Fotos sieht, schon eine kleine Herausforderung. Es lohnt sich jedenfalls, diese Champignon-Lyoner einmal nachzukochen, denn der Geschmack ist viel besser als bei gekaufter Wurst!

[Werbung – Produktnennung – Amazon-Affiliate-Links]

„Lyoner mit Champignons“ weiterlesen