All-Purpose Dry Rub

Diese Allzweck-Gewürzmischung ist wirklich wunderbar. Ich nutze sie für Pulled Pork, Ribs, oder auch einfach zu einer Pfanne gebratene Garnelen. Das ebenfalls selbst gemischte „Lawry’s Seasoned Salt“ kann man natürlich auch alleine als Würzsalz benutzen. Die fertige Mischung lässst sich sehr gut in Schraubgläsern aufbewahren.

„All-Purpose Dry Rub“ weiterlesen

Coleslaw

Typischer amerikanischer Coleslaw – diese Variante des Krautsalats passt bestens zu jedem amerikanischen BBQ. Das Rezept ist an eine für ihre „fried chicken“ bekannte Fastfoodkette angelehnt. Die Menge reicht für 10-12 Personen – der Rest lässt sich gut einfrieren. Eine tolle Abwechslung zu den üblichen Sommersalaten =)

„Coleslaw“ weiterlesen

Bacon-Bier-BBQ-Soße

oder BB-BBQ-Soße … oder auch 2B-BBQ-Soße … to be or not to be … diese selbstgemachte BBQ-Soße ist einfach so gut, dass man automatisch ins Schwärmen gerät 😉 Inspiriert von „BBQ aus Rheinhessen“, habe ich das Rezept nur leicht abgewandelt, und für mich passt es wirklich perfekt. Vor allem die knusprigen Bacon-Stücke geben der Soße das gewisse Etwas, egal ob für Pulled Pork, Ribs oder die einfache, ehrliche Bratwurst! Alles schmeckt besser mit Bacon … mehr leckere Bacon-Rezepte findet ihr am Ende des Beitrags!

„Bacon-Bier-BBQ-Soße“ weiterlesen

Drumsticks

Saftige und knusprige Hühner-Schlegel, auch „Drumsticks“ („Trommelschlegel“) genannt, kann man wunderbar indirekt im Grill (oder dem Backofen) zubereiten. Am besten kauft man den ganzen Schlegel bzw. die komplette Keule, bestehend aus Ober- und Unterkeule. Diese lassen sich sehr leicht selbst zerlegen und man kann dann die Unterkeule als Drumsticks zubereiten. Bei der Oberkeule empfiehlt es sich, den Knochen auszulösen, um daraus dann pollo fino zu machen oder das Fleisch einfach zu würzen und direkt zu grillen oder zu braten.

„Drumsticks“ weiterlesen

Butt Glitter Rub

oder auf deutsch: Popo-Glitzer 🙂 Diese wunderbare Zusammenstellung ist eine meiner liebsten Gewürzmischungen für Ribs, Pulled Pork oder auch Huhn … aber ihr dürft euch natürlich gerne austoben und die Anwendung ausweiten 😉 Der Name passt wirklich sehr gut, denn man hat tatsächlich den Eindruck, das dieses Gewürzpulver glitzern würde. Sehr zu empfehlen!

„Butt Glitter Rub“ weiterlesen

Gegrillter Salat mit Caesar-Dressing

Salat vom Grill mit leckerem Dressing: eine tolle Beilage für die nächste Grill-Party! Superschnell fertig und definitiv etwas Besonderes. Als Dressing kann natürlich jedes beliebige verwendet werden, aber ich finde dass das klassische Caesar-Dressing ganz ausgezeichnet passt. Also, beim nächsten Grillabend statt dem üblichen Kartoffelsalat als Alternative mal gegrillten Salat anbieten! Weitere Rezeptideeen für ein komplettes Menü vom Grill findet ihr unten. „Gegrillter Salat mit Caesar-Dressing“ weiterlesen

Heidelbeer-Käseküchlein vom Grill

Schnell gemacht, super vorzubereiten, im praktischen Glas als Fingerfood oder einfach als Nachtisch für den Grillabend: leckere Käseküchlein mit Heidelbeeren vom Grill! Natürlich funktioniert das auch im Backofen, aber bei dem Wetter steht man ja lieber am Grill als in der Küche, von daher meine Empfehlung für die nächste Grill-Party! Ausprobieren lohnt sich! 😉

„Heidelbeer-Käseküchlein vom Grill“ weiterlesen

Pimientos de Padrón

Egal ob Beilage oder vegetarische Vorspeise: es gibt wohl kein einfacheres und schnelleres Rezept als Pimientos de Padrón. Diese in Spanien häufig als Tapas servierten besonderen Paprikaschoten sind noch grün und können scih im Schärfegrad sehr unterscheiden, hier ist also Vorsicht geboten. Bei Supermarktware ist man jedoch wohl auf der sicheren, unscharfen Seite.

„Pimientos de Padrón“ weiterlesen

Teres Major

oder Petite Tender oder Flaches Filet oder Metzgerstück wird dieser besonders empfehlenswerte Cut genannt. Letzteres wohl, weil die schlauen Metzger dieses großartige Stück klammheimlich für sich behielten. Wenn man jedenfalls die Chance hat, sollte man unbedgint zuschlagen und ein paar Stücke kaufen, denn dieser Zuschnitt ist für mich zwischen Onglet und Bavette angesiedelt und wirklich sehr sehr schmackhaft. Man kann ihn am Stück zubereiten oder als kleine Medallions, auf dem Grill zunächst scharf anbraten und dann indirekt garziehen, sousvide garen und dann scharf anbraten oder auch einfach nur direkt braten bzw. grillen … da die Stücke nur ca. 300 bis 400 g wiegen gibt es viele Möglichkeiten der Zubereitung.

„Teres Major“ weiterlesen

Tomahawk-Steak

Das Tomahawk-Steak ist aufgrund seiner Form nach der bekannten indianischen Waffe benannt – dieser Umstand springt einem sofort ins Auge, es handelt sich hierbei jedoch unspektakulärer Weise um ein Ribeye mit anhängender langer Rippe. Man könnte den Knochen natürlich vor dem Grillen entfernen, das würde jedoch die beeindruckende Optik zerstören. Je dicker die Rippe, umso dicker entsprechend auch das Stück Fleisch, und dieses ist v.a. als trockengreiftes Stück wirklich sehr empfehlenswert.

„Tomahawk-Steak“ weiterlesen

Butter der Götter

Die Butter der Götter: ein Rezept aus der Kategorie „Einfaches kann so gut sein“. Vor gefühlten Ewigkeiten inspiriert durch Anthony Bourdain, musste ich dieses Gericht nun ausprobieren. Es handelt sich um gegartes Knochenmark, welches wie Butter auf ein Stück Brot oder Baguette gestrichen wird. Ergänzt durch knusprige Salzflocken, Petersilie und fermentierten Pfeffer ein wahres Festmahl … oder Mahl für Götter 😉

„Butter der Götter“ weiterlesen

Flanksteak

Das Flanksteak (oder Bavette de flanchet) wird auch bei uns immer bekannter und zu Recht beliebter, was man auch an den steigenden Preisen merkt. Es handelt sich um einen Bauchmuskel des Rindes und ist im Gegensatz zum Flapsteak (oder Bavette d’aloyau) sehr gleichmäßig in der Dicke und auch nicht so grobfaserig und weniger durchwachsen. Man sollte es am Stück garen und quer zur Faser in Streifen schneiden. Neben einem wirklich tollen Geschmack hat es auch eine einzigartige Strukur und Konsistenz – unbedingt mal ausprobieren!

„Flanksteak“ weiterlesen