5-0-1 Ribs

Saftige Ribs mit eigenem Rub und selbstgemachter BBQ-Soße … ein Traum! Im Gegensatz zu den klassischen Ribs nach dem 3-2-1-Prinip (3 h indirekt bei ca. 110°, 2 h gedämpft, 1 h indirekt mit Glasur) werden diese ganz simpel einfach insgesamt 6 h auf dem Grill (oder im Backofen) gelassen und während der letzten Stunde 2-3 mal mit BBQ-Soße bepinselt. Das Resultat hat mehr Biß als die klassische Variante, dafür fallen die Knochen nicht vom Fleisch … ich mag beide Versionen; da muss und darf jeder seinen Favoriten finden.

Zutaten

  • 1 Leiter Babyback Ribs pro Person
  • All-Purpose Dry Rub oder Butt Glitter Rub oder Gewürze der Wahl
  • Bacon-Bier-BBQ-Soße oder BBQ-Soße der Wahl
  • brauner Zucker (kein Rohrzucker, sondern amerikanischer, siehe unten)
  • Butter
  • zum Dämpfen: z.b. Bier, Apfelsaft, Wasser, Ahoprnsirup, …

Rezept

204d1add-3180-4055-9794-0613ff2fd943

Zunächst sollte die Silberhaut der Rippchen entfernt werden. Dazu am besten diese mit einem flachen Löffelstiel auf der breiteren Seite ablösen und dann zur schmaleren, spitzeren Seite hin abziehen. Dabei die Haut am besten mit Küchenpapier festhalten.

c22c4924-5968-4172-84ef-cc584524850d

Jetzt die Ribs von beiden Seiten würzen, entweder mit selbstgemachten Rubs wie dem All-Purpose Dry Rub oder Butt Glitter Rub oder auch einfach nur mit Salz und bis zum Grillen im Kühlschrank lagern. Dies kann man auch problemlos bereits am Vortag vorbereiten.

afaf0b0e-9e73-425f-9d1a-97fb9ceebd32

Die Ribs werden nun bei 100-120 ° C indirekter Hitze mit Holzchips zum smoken gegrillt (oder im Ofen gegart). Dafür empfiehlt sich ein Rib-Halter, damit die Leitern (also die Rippenstränge) aufrecht stehen können. Prima zweckentfremden lässt sich dafür der „Tellerhalter“ eines großen Möbelhauses, man muss nur die Plastikfüße entfernen oder gegen Hutmuttern austauschen 😉

cc7bbfd4-53ec-4b83-b724-3e913ed0f281

Nach 5 h werden die Ribs flach hingelegt und glasiert bzw. lackiert. Wer möchte kann darauf verzichten, aber meiner Meinung nach gehört das zu Ribs dazu. Ich verteile zuerst ein paar Butterstücke auf den Ribs und bestreue sie mit braunem Zucker. Hiermit ist der amerikanische „brown sugar“ gemeint und nicht der Rohrzucker. Es handelt sich um normalen Raffinadezucker der mit Melasse vermischt wird. Wenn das Rezept dazu gewünscht ist schreibt gerne einen Kommentar oder eine Mail. Nach ca. 30 min werden die Ribs von beiden Seiten mit BBQ-Soße eingepinselt. Des wiederholt man nach Wunsch alle 15 min 2-3 mal.

75252be3-61a6-4ba6-8986-8c304b81278e

Nach etwa 6 h sollten die Ribs fertig sein, 1 Stunde länger auf dem Grill stellt auch kein Problem dar. Wenn man sie hochhebt, sollten sie zwischen den Knochen bei leichtem Druck einreissen, das ist dann ein Zeichen für einen guten Gargrad. Also ausprobieren und guten Appetit! =)

Weitere tolle Grill-Rezepte: Pulled Pork Burger, Gegrillter Salat mit Caesar-Dressing, Heidelbeer-Käseküchlein vom Grill, Pimientos de Padrón

Instagram: gutesser.de

Pinterest: gut-esser.blog

Twitter: @GutEsser_Blog

Youtube-Kanal: gut-esser.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.