Lachs mit Kartoffelkruste und grünem Spargel

Der Lachs bekommt eine knusprige Kartoffelhaut! Auf dieser wird er nämlich, statt der echten Haut, gebraten … und bekommt so eine knusprige Kruste und bleibt gleichzeitig saftig. Und da das ja nur ein „paar Kartoffelstiftchen“ sind geht das doch wohl als „low-carb“ durch, oder? Bitte gerne auch teilen, danke 😉

 

Zutaten für 2-4 Personen

  • 4 Stück Lachsfilet (oder 1 größeres zum späteren teilen)
  • 2 mittelgroße Kartoffeln (festkochend oder vorwiegend festkochend)
  • 2 Bund grüner Spargel
  • Senf
  • Salz, Pfeffer
  • Ghee oder Butterschmalz und/oder Olivenöl

Rezept

8d69c823-6c23-4ff1-a64a-73aeea015c09

1. Die Kartoffeln reiben und kräftig ausgedrückt; die Masse soll möglichst trocken sein. Die Lacksfilets werden auf einer Seite mit Senf eingestrichen und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Dann wird die Kartoffelmasse nicht zu dick aufgebracht und festgedrückt.

42779305-5589-4a0e-bafb-af55503e3557

2. Vom Spargel das untere, dickere Ende (ca. 1/5) abschneiden. Den Spargel dann in einer heißen Pfanne mit (natürlich selbstgemachtem) Ghee oder Butterschmalz kräftig anbraten, er soll starke Röstaromen annehmen (am besten auf dem Grill). Den Spargel nach Wunsch auf Küchenpapier entfetten und ggf. mit etwas Olivenöl beträufeln. Gleichzeitig kann der Lachs angebraten werden, und zwar mindestens 5 Minuten auf der „Kartoffelhaut“, je nach gewünschtem Bräunungsgrad der Kartoffelkruste. Auf der „nackten“ Seite soll der Fisch nur noch kurz garziehen (und am besten noch glasig bleiben). Kocht es nach und gebt mir gerne ein Feedback =)

img_2050-1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s