Burrata mit Orange und Lavendel-Honig-Dressing

Ein weiteres großssartiges Sommerrezept habe ich auf dem Blog EATINGRABBITS gefunden: Mozarella mit Orangen statt Tomaten und einem Dressing aus Lavendel, Honig und Koriandersamen. Hört sich spannend an? Definitiv, und es schmeckt wirklich faszinierend – eine tolle Alternative zum altbekannten Caprese. Ich habe es nur minmal abgewandelt und nehme Burrata statt Mozarella, Lavendelhonig und etwas weniger Koriandersamen. Probiert es mal aus!

Zutaten

  • 2 Burrata oder Mozarella
  • 2 Orangen oder Blutorangen
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 TL Lavendelhonig
  • 1 TL Lavendelblüten
  • 1 geriebene Knoblauchzehe
  • 2 TL Koriandersamen
  • Kresse als Deko

Rezept

e3d8d83b-d2bd-4725-b314-b862b30dc1fa

Öl, Honig, Knoblauch und Lavendelblüten werden verrührt und in einem Topf kurz zum Kochen gebracht. Die Koriandersamen vorsichtig in einer trockenen Pfanne anrösten und zum Dressing geben. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

 

96f1c951-bf26-49ca-81fa-5941ad6e14da

Währenddessen die Orangen schälen und großzügig die weissen Schalenreste oder genauer das „Mesokarp“ wegschneiden. Ich habe keine Blutorangen bekommen können und deswegen normale genommen. Den Burrata oder Mozarella in Stücke rupfen oder schneiden, die Orangen in Scheiben. Ich finde, dass der cremigere Burrate noch besser als Mozarella zu diesem Gericht passt.

 

mozarella-orange-lavendel

Käse und Orangen auf einem Teller anrichten und mit dem Dressing beträufeln. Mit etwas Kresse oder Basilikum sowie einigen Lavendelblüten garnieren und servieren. Und wie es im Originalrezept auf eatingrabbits.com/2020/05/26/mozzarella-orange-lavendel/ vollkommen richtig heisst: das Gericht lebt von der Qualität der Zutaten – also verzichtet auf Supermarktware und gönnt euch den richtig guten Stoff 😉

Auch super lecker:

Süßkartoffeln mit Feigen und Ziegenkäse

Erfrischende Zitrone-Minz-Granita

Instagram: gutesser.de

Pinterest: gut-esser.blog

Twitter: @GutEsser_Blog

Youtube-Kanal: gut-esser.de

3 Gedanken zu „Burrata mit Orange und Lavendel-Honig-Dressing

  1. Die Kombination hört sich ja wirklich ungewöhnlich an, aber interessant. Bei solchen Gerichten bin ich auch eher auf Qualität bedacht, das schmeckt dann nämlich auch sofort. Ich habe eigentlich fast alles zuhause was man braucht, außer Orangen. Ich glaube das werde ich mal probieren müssen, ob es uns schmeckt

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.