Cowboysteak mit Shio-Koji-Marinade

Als Cowboysteak bezeichnet man ein Ribeye-Steak am Knochen. Durch das garen am Knochen soll das Fleisch saftiger bleiben … ob das so ist, sei dahingestellt, aber ähnlich wie das Tomahawk-Steak macht es so natürlich wesentlich mehr her. Dank der Shio Koji Marinade aus fermentiertem Reis gewinnt das Steak jedenfalls deutlich an Umami und somit Geschmack.

Zutaten

Rezept

Zunächst parieren wir das Fleisch falls nötig von unerwünschten Stücken, spülen es ab und tupfen es gründlich trocken. Nun rundherum großzügig mit unserer selbstgemachten Shio Koji Marinade bedecken und für mindestens 3 Stunden bei Raumtemperatur ruhen lassen. Anschließend wird die Marinade möglichst gründlich abgewischt, da sie sonst auf dem Grill verbrennen kann.

Jetzt wird das Fleisch pro Seite ca. 3-5 Minuten auf dem sehr heissen Grill angebraten und darf dann bei 120° C indirekt bis zur gewünschten Gartemperatur (hier 64° C) ziehen. Alternativ funktioniert das natürlich auch mit Pfanne und Backofen. Nach 10 Minuten Ruhezeit kann Das Steak vom Knochen geschnitten und portiniert werden – da braucht es wenn überhaupt allerhöchstens noch einige Krümel Meersalz dazu – guten Appetit!

Instagram: gutesser.de

Pinterest: gut-esser.blog

Twitter: @GutEsser_Blog

Youtube-Kanal: gut-esser.de

2 Gedanken zu „Cowboysteak mit Shio-Koji-Marinade

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.