Juwelenreis nach Ottolenghi

Wie Juwelen glitzern die Granatapfelkerne auf diesem Gericht, daher wird also wohl der Name stammen. Aber auch geschmacklich lohnt dieses Rezept wirklich jede Mühe! Lammhack, Huhn und Reis werden hier mit Granatapfelkernen, Mandeln und exotischen Gewürzen zu einem wunderbaren Fest- oder Sonntagsessen. Dieses Rezept findet sich in Ottolenghis neuestem Buch Ottolenghi Test Kitchen – Shelf Love (*Amazon-Affiliate-Link). Unbedingt ausprobieren!

Zutaten für 6-8 Personen

  • Huhn und Hühnerbrühe
    • 1 Huhn, ca. 1,5 kg
    • 2 Zimtstangen
    • 1 geschälte Zwiebel, in 6 Spalten geschnitten
    • 1 Knolle Knoblauch, mit Schale wuer halbiert oder alternativ ein paar Soloknoblauch
    • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
    • 1 TL gemahlener Zimt
    • Olivenöl
    • 1,5 EL Zitronensaft
    • 5 g gehackte Blattpetersilie
    • Salz und Pfeffer
    • optional 100 ml Geflügeljus
  • Knoblauchjoghurt
    • 500 g griechischer Joghurt
    • 1/2 geriebenen Soloknoblauch oder 2 Zehen
    • 3/4 TL Salz
    • 150 ml unserer Hühnerbrühe
  • Zimtreis
    • 400 g Basmatireis
    • 700 ml der Hühnerbrühe
    • 40 g Butter
    • Olivenöl
    • 300 g Lammgehacktes
    • 1 Zwiebel, fein gehackt
    • 1 Soloknoblauch fein gewürfelt
    • 1,5 TL gemahlener Zimt
    • 1 TL gemahlener Piment
    • Salz und Pfeffer
  • Mandel- und Pinienkerne
    • 30 g geschälte Mandelkerne
    • 30 g Pinienkerne
    • 50 g Butter
    • 1 TL Pul Biber oder 1/2 TL Chiliflocken
    • 5 g Petersilienblätter
    • 4 EL Granatapfelkerne

Rezept

Zuerst kochen wir das Huhn mit Zwiebel, Zimtstangen, halbierter Knoblauchknolle und 2 TL Salz in 2 L Wasser (und optional 100 ml Geflügeljus). Nach dem Aufkochen darf es mit Deckel für 70 Minuten köcheln, danach das Huhn herausnehmen und abkühlen lassen. Die Brühe durch ein Sieb gießen und warmstellen, 850 ml brauchen wir, der Rest kann eingefroren werden. Das abgekühlte Hühnerfleisch in mundgerechte Stücke zerupfen und beiseite stellen, die Haut, Knochen und Knorpel wegwerfen.

Während das Huhn kocht, bereiten wir die restlichen Zutaten vor: Für den Reis hacken wir Zwiebel und Knoblauch sehr fein, wir hacken 5 g Petersilie grob und stellen weitere 5 g Petersilie für die Deko beiseite, und schälen einen Granatapfel für die 4 EL Granatapfelkerne. 1/2 Soloknoblauch reiben oder fein hacken und zu dem griechischen Joghurt geben. Salz und 150 ml unserer Hühnerbrühe unterrühren und kühl stellen. Den Piment für den Reis habe ich frisch gemörsert . Nun 50 g Butter in einer Pfanne erhitzen und erst die Mandelkerne anbräunen, dann die Pinienkerne dazugeben und ebenfalls leicht bräunen. Danach beiseite stellen und das Pul Biber unterrühren. Der Basmatireis wird gewaschen, 1 h in kaltem Wasser eingeweicht und dann in einem feinen Sieb gründlich abgetropft.

Für den Zimtreis schwitzen wir als erstes die fein gehackte Zwiebel in in 2 EL Olivenöl und 20 g Butter an, bis sie anfangen sich zu bräunen. Dann den Knoblauch, das Hackfleisch und Zimt sowie Piment dazugeben und 2 minuten mitbraten. Wenn das Hackfleisch nicht mehr rosa ist, 700 ml der Hühnerbrühe und den Reis zugeben. Mit 2 TL Salz und Pfeffer kräftig würzen, aufkochen lassen und mit Deckel bei schwacher Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Danach vom Herd nehmen und mit Deckel 15 Minuten ziehen lassen. Am Schluss die restlichen 20 g Butter unterrühren.

Währen der Reis zubereitet wird, würzen wir das zerupfte Fleisch mit je 1 TL Zimtpulver und gemahlenem Kreuzkümmel. Dann mit 2 EL Olivenöl in einer Pfanne 5 Minuten bei mittlerer Stufe erwärmen. In einer Schüsel mit der Petersilie und dem Zitronensaft vermischen.

Jetzt können wir den Reis auf einer möglichst großen Platte anrichten und darüber das Hühnerfleisch geben. Die Hälfte der Joghurtsoße darübergießen. Nun zuerst die Pinien- und Mandelkerne, dann die Petersilie und zum Schluss die Granatapfelkerne darauf verteilen – und mit dem Rest der Joghurtsoße servieren! Guten Appetit!

*Ich erhalte eine kleine Provision, am Preis ändert sich nichts.

Instagram: gutesser.de

Pinterest: gut-esser.blog

Twitter: @GutEsser_Blog

Youtube-Kanal: gut-esser.de

5 Gedanken zu „Juwelenreis nach Ottolenghi

Schreibe eine Antwort zu meereskindblog Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.