Der Fliegende Jakob

Im schwedischen Original natürlich Flygande Jacob genannt, erinnert dieses Gericht an andere „exotische“ Klassiker wie Toast Hawai oder die bekannten „Curry-Gerichte“ der 70iger und 80iger Jahre, mit Currysahnesosse und Früchten wie Ananas oder Pfirsich. Erfinder und auch Namensgeber des Rezeptes ist der im Fluggeschäft tätige Ove Jacobsson. Die Kombination aus Huhn, Speck, Bananen und Chili-Sahnesoße schmeckt jedenfalls tatsächlich sehr gut, auch wenn man das im ersten Momenta nicht glauben mag. Wer auf Hawaitoast o.ä. steht sollte dieses schnelle unkomplizierte Rezept jedenfalls mal ausprobieren – ein super Tipp auch für eine Retroparty! Vielen Dank an „Ein Nudelsieb bloggt“ für die Anregung!

Zutaten

  • 500 g Hähnchenfleisch
  • 150 g Speckwürfel
  • 2 Bananen
  • ca. 50 g gesalzene Erdnüsse
  • 200 ml Sahne
  • 1 EL Sriracha-Soße
  • 100 ml süße Chilisoße aus dem Asialaden (im Original Chiliketchup)
  • Currypulver
  • Petersilie (im Original italienische Salatkräuter)
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Rezept

Als erstes würfeln wir das Fleisch und schneiden die natürlich geschälte Banane in Scheiben. Das Hähnchen wird dann angebraten bis es anfängt zu bräunen. Danach den Speck knusprig anbraten.

Währenddessen können wir die Soße aus Chilisoße, Sriracha und Sahne anrühren. Wer mag kann natürlich auch Chiliketchup mit Sahne nehmen, wie im Original. Die Soße wird mit Currypulver, Salz und Pfeffer gewürzt. Falls gewünscht auch italienische Kräuter dazugeben.

Das Fleisch geben wir in eine Auflaufform und darauf kommt dann Bacon und Banane sowie die Erdnüsse. Jetzt nur noch die Soße darübergeben und dann kommt alles für 15-20 Minuten bei 220° Ober-/Unterhitze zum überbacken in den Ofen.

Dann mit gehackter Petersilie überstreuen und mit Reis oder Brot servieren. Nur Mut, einfach mal probieren =)

Instagram: gutesser.de

Pinterest: gut-esser.blog

Twitter: @GutEsser_Blog

Youtube-Kanal: gut-esser.de

3 Gedanken zu „Der Fliegende Jakob

Schreibe eine Antwort zu Ein Nudelsieb bloggt Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.