Pasta mit Salbei und Salsiccia

Häufig wird die italienische Salsiccia hierzulande ja wie eine Bratwurst gebraten … in Italien jedoch wird sie eher wie Hackfleisch verwendet, das Brät wird also aus der Pelle geholt und angebraten. Ob richtig oder nicht, in Kombination mit Tomaten,  Ricotta und Salbei gibt das eine wirklich wunderbare, schnelle Pastasoße. Am besten eignet sich kurze Pasta wie z.b. Fusili oder Farfalle oder die von mir verwendeten „Muscheln“. Gerne einmal ausprobieren!

Pasta mit Salsiccia

Zutaten

  • 400 g Salsiccia
  • 500 g (kurze) Pasta
  • 200 g Ricotta
  • ca. 2 EL gehackten Salbei
  • 1 TL gehackter Rosmarin
  • 1 Dose Tomaten
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Weisswein
  • Geflügeljus (optional)
  • Parmesan
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Rezept

0d24b534-c0a5-4719-8d82-d9d130177a5cAls erstes schälen wir Knoblauch und Zwiebel und würfeln diese fein, ebenso werden  auch Salbei und Rosmarin gehackt. Die Salsiccia einschneiden und die Pelle abziehen. Nun werden Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl kurz angebraten, bis dann das Salsiccia-Brät dazukommt. Ich lasse die Stücke etwas größer, man kann das Brät natürlich auch stärker zerkleinern.

f3845196-5122-41b6-8f69-604299d82791Das Brät darf nun etwas Farbe bekommen und wird dann mit Wein und optional Geflügeljus abgelöscht. Jetzt werden die Tomaten und die Kräuter hinzugegeben und die Soße kocht bei mittlerer Hitze für etwa 20-30 Minuten kräftig ein. Dann vorsichtig abschmecken, v.a. Salz wird eigentlich kaum benötigt.

05d94331-24b0-4329-9eef-c50b68beb8caWenn die Soße fertig ist bzw. kurz vorher können die Nudeln nach Packungsangabe und Wunsch gekocht werden. Etwas Nudelwasser aufheben und dann die Pasta abschütten. Im noch warmen Kochtopf mit dem Ricotta vermischen. Dann alles in eine große Servierschüssel transferieren und die Salsiccia-Soße unterheben. Falls nötig kann die Konsistenz mit dem Nudelwasser noch angepasst werden. Mit frischem Parmesan servieren – guten Appetit!

Weitere leckere Pasta-Rezepte:

Marcellas Ragù alla Bolognese

Nudeln mit schneller Pilzsoße

Die beste Tomatensoße der Welt

Spaghetti Colatura di Alici

Spaghetti mit Bacon und Jakobsmuscheln

Pasta aus dem Pastamaker

Instagram: gutesser.de

Pinterest: gut-esser.blog

Twitter: @GutEsser_Blog

Youtube-Kanal: gut-esser.de

4 Gedanken zu „Pasta mit Salbei und Salsiccia

  1. Der Ursprung der Salsiccia ist aus Sizilien. Man kann Pasta so zubereiten wie du es in deinem Rezept beschrieben hast oder als Salsiccia grillen. Außerdem schmeckt sie luftgetrocknet auch sehr gut. Mit der luftgetrockneten Salsiccia kann man auch leckere Pastagerichte kochen und bekommt dadurch eine andere Geschmacksnote.

    Gefällt 1 Person

      1. Ja! Auf die Salsiccia sind die Sizilianer sehr stolz. Denn zu Zeiten von meiner Großmutter, gab es noch keine Kühlschränke und so wurde die Salsiccia luftgetrocknet. Hierbei wird der Fenchelgeschmack noch intensiver. Lieber Gruß Maria

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.