Jambalaya

Ein wunderbar leckeres Reisgericht: Jambalaya – man könnte es eigentlich auch eine kreolische Paella nennen. Dank dem selbstgemachten Cajun-Gewürz bekommt unsere Jambalaya neben dem tollen Geschmack auch die nötige Schärfe: richtig dosiert für den passenden kreolischen Charakter, aber nicht zu viel um alles zu überdecken. Ob Wurst, Huhn und Garnelen oder nur ein Teil davon ist natürlich jedem selbst überlassen. Die typische „Trinity“  der kreolischen Küche aus Zwiebel, grüner Paprika und Stangensellerie wird hier noch um Tomaten erweitert, so dass genau genommen eine „rote“ Jambalaya entsteht. Wie auch immer, es passt jedenfalls hervorragend zu kaltem Schmuddelwetter =)

Zutaten

  • 300 g Huhn (Filet und/oder Keulen)
  • 300 g Garnelen
  • 300 g Chorizo
  • 400 g San Marzano Tomaten (1 Dose)
  • ca. 600 ml Geflügelfond
  • 200 g Langkornreis
  •  2 Stangen Sellerie
  • 1 grüne Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Cajun-Gewürz selbstgemacht aus
    • 3 TL gemörsertem schwarzem Pfeffer
    • 1 TL gemörsertem weissem Pfeffer
    • 2 TL Kreuzkümmel
    • 1 EL getrockneter Thymian
    • 2 TL getrockneter Oregano
    • 1 EL Paprikapulver
    • 2 TL Knoblauchpulver
    • 2 TL Zwiebelpulver
    • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • Erdnussöl
  • Worcestershire Soße
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Rezept

99372ff7-206b-4220-9ab3-994e6aa1621aZunächst stellen wir unsere Gewürzmischung her: einfach die obigen Zutaten gut vermischen. Wer es noch schärfer haben möchte verdoppelt den Cayenne-Pfeffer. Paprika, Sellerie, Zwiebel und Knoblauch werden fein gehackt.

6854b68c-a02b-4f01-85f6-9835f76d752bNun die Garnelen schälen, die Chorizo in dicke Scheiben schneiden und das Huhn in mundgerechte Stücke teilen.

eae1b9b0-0915-4156-ad16-1a831d0d4636Als erstes die Chorizo kräftig anbraten, bis sie schön dunkelbraun ist, und beiseite stellen. Das Hähnchen mit 2 EL unseres Cajun-Gewürzes würzen und ebenfalls anbraten. Auch das Geflügel wird wieder aus dem Topf genommen. Jetzt darf stattdessen das Gemüse in den Topf und wird, zusammen mit einem weiteren EL der Gewürzmischung, angebraten. Nach einigen Minuten die Tomaten, Worcestershire und die Brühe hinzugeben und aufkochen lassen.

b1ca95ff-3eb5-4f30-baf6-4b9fbb8346c3Jetzt werden Hähnchen, Wurst und Reis dazugegeben und für 20-25 köcheln gelassen, bis kaum mehr Flüssigkeit vorhanden und der Reis fast gar ist. Für weitere 5 Minuten kommen jetzt noch die Garnelen hinzu. Wenn alle Zutaten gar sind, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und servieren.

Instagram: gutesser.de

Pinterest: gut-esser.blog

Twitter: @GutEsser_Blog

Youtube-Kanal: gut-esser.de

Ein Gedanke zu „Jambalaya

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.